Sicher Klettern – Materiallagerung – Gurt – Seil – und Co

Das Klettermagazin Rock And Ice hat im März diesen Jahres einen sehr interessanten wie lehrreichen Artikel zum Thema Materiallagerung veröffentlicht.
Speziell ging es in dem Artikel um die Lagerung von textilem Material, z.B. Gurte und Seile.

Immer wieder kommt es vor, dass textile Kletterausrüstung unangekündigt versagt.
Oft ist die Ursache erkennbar: Verschleiß, Schnitte durch scharfe Gegenstände oder den Fels, Brüchigwerden durch Sonneneinstrahlung etc. Regelmäßig werden die maximalen Nutzungszeiten für Textilien angepasst (meißtens verkürzt, für Dynema wird mittlerweile guten Gewissens nur noch 3-4 Jahre empfohlen).

In einigen Fällen bleibt aber eine genaue Ursachenerkennung aus.kletterausruestung_old_fashioned-kopie

Mit solchen Fällen beschäftigt sich der Artikel (leider auf Englisch).
http://www.rockandice.com/climbing-news/climb-safe-the-electric-harness-acid-test (16-Mar-2015, By Kolin Powick)

Eine kurze Zusammenfassung und das Fazit möchten wir euch hier aber nicht vorenthalten:

In den untersuchten Fällen versagten Gurte ohne wissentliche negative Einwirkung von Außen.

In den Untersuchungen zu den Fällen wurde lediglich herausgefunden, dass irgendwie eine Kontamination durch Säuren oder andere materialverändernde flüchtige Substanzen stattgefunden haben musste. Die Besitzer der Gurte konnten aber in keinem Fall genau nachvollziehen, wie eine Aussetzung mit Chemikalien stattgefunden haben sollte.

Im Endeffekt wurde bestätigt, dass es immens wichtig ist textile Materialien wie Gurte und Seile UNBEDINGT korrekt zu lagern.

Für Gurte heißt das: nicht in Garagen oder Kellern in denen Chemikalien gelagert werden, nicht in Kofferräumen von Autos (außer zum Transport zum und vom Klettern), nicht in der Sonne etc.

Für Seile gilt: das Selbe!

Seile und Gurte sowie Bandschlingen unbedingt in den dafür vorgesehenen Taschen lagern. Seile gehören in einen Seilsack, Bandmaterial (Schlingen etc.) ebenfalls in verschlossene Säcke oder Taschen.

JEDE VERFÄRBUNG AM GURT kann eine potenzielle Schwächung sein. In den Untersuchungen waren z.B. von grau in pink verfärbte Nähte die Schwachstellen und rissen sofort, bei niedriger Belastung.

LEST DIE ANGABEN DER HERSTELLER und HALTET EUCH DARAN!
Diese Angaben sind nicht aus versehen gemacht worden.

Wir hoffen, euch mit dieser Zusammenfassung, Interesse am gesamten Artikel gemacht zu haben und wünschen uns, dass wir alle weiter sicher und gesund klettern werden!

Mathias Stein

Mathias Stein

Sportlehrer, Kletterbetreuer, Familiengruppenleiter bei DAV Lippe-Detmold
Mathias Stein

Letzte Artikel von Mathias Stein (Alle anzeigen)