Freifunk WLAN in der Geschäftsstelle

[Update:] Durch die Fusion der lippischen Communities heißt das WLAN nun lippe.freifunk.net . Weitere Infos dazu unter: https://freifunk-lippe.de/aktuelles/ssid-umstellung-im-landkreis-lippe-auf-lippe-freifunk-net/

Mit dem Errichten eines WLAN-Zugangs von Freifunk-Lippe in der Geschäftsstelle unterstützt die Sektion das Bestreben eines offenen Zugangs zu Informationsquellen. Besucher unserer Sektion können sich einfach in das Netz detmold.freifunk.net einwählen und brauchen so nicht auf ihr Datenvolumen zurückgreifen.

Die Tatsache, dass der Datenverkehr gesichert über die Server der Freifunkinitiative geleitet wird schützt jeden Anbieter einer solchen Knotens vor der Gefahr der Abmahnung im Sinne der Störerhaftung. Auf diese Weise ist es möglich, für Gäste einen unkomplizierten Zugang ins Internet zu schaffen. Die eigene IT-Infrastruktur des DAV wird zusätzlich auf diese Weise nicht kompromittiert. Ein weiterer Vorteil für die Sektion besteht in der Pflege der Router durch automatische Updates durch den Verein Freifunk-Lippe. Die Kosten für die Instandhaltung sind so lediglich der Stromverbrauch.

Auch für Privathaushalte ist Freifunk eine interessante Lösung WLAN (für Gäste) anzubieten. Eine umständliche Eingabe von WLAN Schlüsseln ist nicht mehr notwendig um im Internet zu sein. Zusätzlich ist dies eine Absicherung vor Abmahnungen da, aufgrund eines Urteils des EuGH, die WLAN-Störerhaftung bei offenen WLANs nicht mehr greift. Einen tieferen Einblick in Freifunk bieten die beiden folgenden Videos.

Link zum Video

Link zum Video

Sebastian Stake

Sebastian Stake

Familiengruppenleiter bei DAV Lippe-Detmold
Seitdem ich Ende 2014 eine Familiengruppe beim DAV übernahm engagiere ich mich in der Sektion Lippe-Detmold. Seit 2016 kümmere ich mich zusammen mit einem Team um die Öffentlichkeitsarbeit, wobei mein Fokus auf der Website liegt. Von 2017 an bin ich zusätzlich auch Materialwart, im Bereich des Sportkletterns, unserer Sektion. Ich selbst klettere, wenn auch mit längerer Pause, schon seit 2004. Da ich selbst noch studiere bin ich auch Ansprechpartner der Kooperation mit dem ASTA, welche Klettern in ihr Sportangebot aufgenommen haben.
Sebastian Stake