Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen

Vom 01.10.2016 – 03.10.2016 findet die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen statt.

Die Externsteine, gewaltiger Kraftort unserer Vorfahren … oder einfach nur das geeignete Spielfeld für das aufwendigste Abenteuer in der Geschichte unserer Gruppe. Wir versetzen euch in das Jahr 775 als Karl der Große den Schatz der Nibelungen fand. Er wollte mit den Reichtümern ein Heer von 20.000 Mann aufstellen um, lange vor dem ersten Kreuzzug, ins Heilige Land aufzubrechen. Weil er aber merkte, wie sehr das Gold ihn blendete, beschloss er den Schatz erneut zu verstecken.

„Ein weiserer Mann in weiseren Zeiten“ möge ihn finden. So befahl er, im Reich vier Schlüssel zu platzieren, mit denen der künftige Schatzsucher den Schatz aufspüren könne. Soweit die kleine Geschichtserklärung.

Der Rucksackbande ist nun ein verschlüsseltes Dokument mit Hinweisen auf den Schatz in die Hände gefallen und wir werden verdammt tief in die Geschichte der Nibelungen und die Zeit Karl des Großen eintauchen müssen um fündig zu werden. Spannende Aufgaben und „gefährliche“ Prüfungen erwarten uns, die uns alles bisher Erlernte aber auch abstraktes Denkvermögen abverlangen werden.

Runen, Schwerter, Drachen, Zwerge und uralte Mechanismen werden euren Weg säumen. Die größte Herausforderung wird jedoch eure Koordination der Einsatzkräfte werden. Ihr müsst euch in Kleingruppen aufteilen, sonst sind die vielen, zum Teil weit auseinander liegenden Aufgaben nicht zu bewältigen. Und was werdet ihr wohl am Einsatzort vorfinden? Eine Höhle? Einen Berg? Einen See? Ein Ungeheuer welches auf euch lauert? Welche Ausrüstung nehmt ihr mit? Badehose, Kletterkram oder Hacke und Schaufel? Das alles zusammen ist in einem Spiel verpackt was seinesgleichen sucht. Das Team vom Mythentor hilft uns mit ihren Unterlagen bei der Forschungsarbeit. Bereitet euch schon einmal vor, sonst endet die Suche wie bei vielen unserer Vorgänger im Nichts. Im Gegensatz zu euren Vorgängern könnt ihr jedoch Laptop, Internet, GPS-Geräte, Kartenmaterial und Kompass benutzen.

Übernachtet wird kostengünstig im Naturfreundehaus.

Adresse: In der Schnat

Schnatweg 51

32805 Horn-Bad Meinberg

 

Weitere Informationen folgen.

Für weitere Infos, Fragen und  Rückmeldungen etc bitte:

roland.schulz@alpenverein-muelheim.de

Sebastian Stake

Sebastian Stake

Familiengruppenleiter bei DAV Lippe-Detmold
Seitdem ich Ende 2014 eine Familiengruppe beim DAV übernahm engagiere ich mich in der Sektion Lippe-Detmold. Seit 2016 kümmere ich mich zusammen mit einem Team um die Öffentlichkeitsarbeit, wobei mein Fokus auf der Website liegt. Von 2017 an bin ich zusätzlich auch Materialwart, im Bereich des Sportkletterns, unserer Sektion. Ich selbst klettere, wenn auch mit längerer Pause, schon seit 2004. Da ich selbst noch studiere bin ich auch Ansprechpartner der Kooperation mit dem ASTA, welche Klettern in ihr Sportangebot aufgenommen haben.
Sebastian Stake