Projekt „Perspektivwechsel“ – Eltern als Tourenführer

Als ich in der letzten Vorstandssitzung von der Idee sprach, Eltern beider Familiengruppen jeweils Touren planen zu lassen, waren viele überrascht; spiegelt es doch auf den ersten Blick gar nicht das Konzept des DAV mit seinen Ausbildungen zum Wanderleiter, Familiengruppenleiter u.a., wieder. Bei genauerer Betrachtung jedoch zeigen sich viele Schnittmengen mit dem Selbstbild des DAV. So werden die Eltern dadurch an die Arbeit der Gruppenleiter herangeführt, ohne gleich Verantwortung übernehmen zu müssen, ähnlich einem Mentoren-Programm.

Ein weiteres Ziel dieses Projekts war, die Arbeit hinter Tourenplanungen in all ihren Facetten kennen zu lernen. So waren neben der Organisation und der Durchführung auch die Werbung und die Nachbereitung sowie ein Tourenbericht Teil des
Projekts. Dabei wurden die Planer von den Gruppenleitern Mathias und Sebastian mit Rat und Material unterstützt. Nach dem erfolgreichen Start soll das Projekt nun fortgeführt werden. So ist eine abwechselnde Ausrichtung der Touren durch eine der beiden Familiengruppen geplant.

Sebastian Stake

Sebastian Stake

Familiengruppenleiter bei DAV Lippe-Detmold
Seitdem ich Ende 2014 eine Familiengruppe beim DAV übernahm engagiere ich mich in der Sektion Lippe-Detmold. Seit 2016 kümmere ich mich zusammen mit einem Team um die Öffentlichkeitsarbeit, wobei mein Fokus auf der Website liegt. Von 2017 an bin ich zusätzlich auch Materialwart, im Bereich des Sportkletterns, unserer Sektion. Ich selbst klettere, wenn auch mit längerer Pause, schon seit 2004. Da ich selbst noch studiere bin ich auch Ansprechpartner der Kooperation mit dem ASTA, welche Klettern in ihr Sportangebot aufgenommen haben.
Sebastian Stake