Wiederentdecker Steig auf der Zugspitze – Auf den Spuren früherer Alpinisten

Über fast 100 Jahre war der Zustieg zu Deutschlands höchsten Berg in Vergessenheit geraten. Dieser entstand damals um die Zugspitzbahn zu errichten. Der Bayerische Rundfunk hat eine Gruppe von Alpinisten begleitet welche sich auf die Spuren der Erbauer der Zugspitzbahn begeben. Dabei wählen sie einen Weg, den sie von alten Bildern rekonstruiert haben. Auf ihrem Weg begegnen ihnen dabei die Spuren der Erschließung der Alpen. Werkzeuge, Umlenkrollen und sogar Bierflaschen markieren den historischen Routenverlauf.

Michael Gebhardt, der Bergführer welcher die Gruppe anführte, gab dieser Route den Namen Eisenzeit. Einerseits ist dies eine Anspielung auf die Werkzeuge welche den Weg säumen, andererseits ist der Name wohl auch gewählt um die historische Bedeutung für den Alpinismus zu unterstreichen.

Den vollständigen Beitrag seht ihr hier.

Sebastian Stake

Sebastian Stake

Familiengruppenleiter bei DAV Lippe-Detmold
Seitdem ich Ende 2014 eine Familiengruppe beim DAV übernahm engagiere ich mich in der Sektion Lippe-Detmold. Seit 2016 kümmere ich mich zusammen mit einem Team um die Öffentlichkeitsarbeit, wobei mein Fokus auf der Website liegt. Von 2017 an bin ich zusätzlich auch Materialwart, im Bereich des Sportkletterns, unserer Sektion. Ich selbst klettere, wenn auch mit längerer Pause, schon seit 2004. Da ich selbst noch studiere bin ich auch Ansprechpartner der Kooperation mit dem ASTA, welche Klettern in ihr Sportangebot aufgenommen haben.
Sebastian Stake